Reiten & Fotokurs

Stellen Sie sich 200 laufende Pferde in der Abendsonne vor- direkt vor Ihrer Linse!  Die Tour kombiniert Reiten mit der Möglichkeit, ihre fototechnischen Fähigkeiten mit Hilfe eines professionellen Fotografen zu verbessern und verspricht gleichzeitig eine Menge Spaß und Spannung.. Unter fachlicher Anleitung lernen Sie, das Potenzial ihrer Kamera optimal zu nutzen und insbesondere Pferde in Bewegung auf höherem Niveau zu fotografieren. Die Umgebung unseres Hofes und die isländischen Lichtverhältnisse bieten ideale Bedingungen für Fotografen. Ein Ausflug zu Gullfoss, Geysir und Thingvellir ermöglicht Ihnen weitere Fotomotive

4 Nächte – 2 1/2 Tage reiten – 1/2 Tag Fotografieren und Kurs – 1/2 Tag Exkursion. Übernachtung im Hotel Eldhestar, Vollverpflegung.

Termine 2015: 16. und 23. Mai.

Tag-für-Tag Beschreibung

Reiten & Fotokurs

Tag 1: Ankunft
Die Tour beginnt am Abend. Gäste, die am selben Tag in Island ankommen nehmen den „Flybus“ vom Flughafen zum BSÍ, der Endstation des Busses in Reykjavík. Wir werden Sie in der Busstation oder Ihrem Hotel/Gästehaus in Reykjavík zwischen 17:30 und 18:00 abholen. Danach fahren wir zu unsere Farm Vellir bei Hveragerði, wo sie im Hotel Eldhestar übernachten werden. Der Tag schließt mit einem gemeinsamen Abendessen und informationen über das Programm der folgenden Tage ab.

Tag 2:  Fotografieren auf dem Hof  – Auf den Spuren der Wikinger
Wir beginnen den Tag  früh morgens und wir verbringen den Vormittag mit einem professionellen Fotografen auf unserem Hof. Das erste Motiv ist unsere Pferdeherde, die von der Weide in die paddocks auf dem Hof getrieben wird – ein grandioser Anblick, der viele Möglichkeiten zum Experimentieren bietet. Dann werden wir die Vorbereitungen für die Reittouren fotografieren, das Einfangen, Trensen und Satteln der Pferde, das Beschlagen usw.  Wir fotographieren die Reiter am Beginn der Touren und das Trainieren der Pferde am Hof. Anschließend treffen wir uns im Konferenzraum, um die Bilder herunter zu laden, zu bearbeiten und zu diskutieren, sowie für Fragen, Tips, Tricks und Fotokritiken. Nach dem Mittagessen bereiten wir uns für eine 2,5-3 stündige Reittour „auf den Spuren der Wikinger“ in der malerischen Umgebung unseres Hofes vor. Wir reiten entlang unserer Wiesen, folgen dem Fluss Gljúfurá und weiter auf einem alten Weg in Richtung des Berges Ingólfsfjall, der nach dem ersten Siedler Islands, einem norwegischen Wikinger, benannt ist. Wir reiten entlang der Hänge des Berges Reykjafjall und genießen die Aussicht auf die weite Lanschaft, die sich zwischen dem Atlantik und den vulkanischen Bergen rund um den Ort Hveragerði erstreckt. Abends bietet sich die Gelegenheit zum Entspannen in den hoteleigenen hot pots.

Tag 3:  Das Tal der heißen Quellen
Nach dem Frühstück beginnen wir einen Tagesritt in das Tal der heißen Quellen, auf dem grandiose Perspektiven auf die Vielfalt der isländischen Natur und viele Möglichkeiten zum Fotografieren geboten werden. Im Tal Reykjadalur oberhalb von Hveragerði erleben wir dampfende Quellen und baden in einem natürlich warmen Bach. Wir folgen schmalen Reitpfaden und überlassen es den Pferden, ihren Weg durch die Lavafelder des Vulkans Hengill zu finden. Auf dem Weg in der einzigartigen, von Vulkanismus geprägten Landschaft genießen wir den Blick auf grüne Hügel, den Wasserfall Djúpagilsfoss und eine spektakuläre Aussicht über den Ort Hveragerði und den Fluss Ölfusá bis zum Meer, wo man bei gutem Wetter die Westmänner Inseln sehen kann. Der Heimweg führt uns über hervorragende Reitwege rund um die Pferdeställe von Hveragerði und durch ein geothermales Gebiet, das sich 2008 nach dem starken Erdbeben in Südisland dramatisch vergrößert hat. Wir reiten durch ein Waldgebiet entlang des Berges Reykjafjall zurück nach Vellir, wo Kaffee und Kuchen auf uns warten. Nach dem Abendessen besuchen wir die Pferde und Stuten mit ihren Fohlen auf den Weiden, um sie im weichen Abendlicht in ihrer natürlichen Umgebung zu fotografieren.

Day 4: Der Strandritt – Fotografieren auf dem Hof
Wir bereiten uns mit unseren Kameras auf einen spannenden Tag vor, der mit der Fahrt mit dem Pferdeanhänger zu dem kleinen Fischerdorf Thorlákshöfn beginnt. Dort satteln wir die Pferde und reiten am schwarzen Lavasand am Strand entlang, bis wir auf das breite Delta des Flusses Ölfusá stoßen. Die Tour führt uns durch das seichte Wasser und über weichen Sandbänken am Rande der Flussmündung. Wir überqueren mehrere Flussläufe und reiten auf schönen Reitpfaden über weitläufiges Grasland zurück zu unserer Farm Vellir. Unterwegs genießen wir bei schönem Wetter eine spektakuläre Aussicht auf Berge, Flüsse und das Meer sowie die berühmten Vulkane Hekla und Eyjafjallajökull. Außerdem können oft viele Arten von Vögeln beobachtet werden. Die Tour kann auch in entgegengesetzter Richtung durchgeführt werden, je nach Gezeiten. Nach dem Ritt warten Kaffee und selbstgebackener Kuchen auf uns. Am späten Nachmittag haben wir noch Zeit, die Arbeit rund um die Farm zu beobachten und zu fotografieren, wenn die letzten Touren eintreffen, Pferde trainiert werden oder abends hinaus auf die Weiden getrieben werden. Nach dem Abendessen treffen wir uns im Konferenzraum, um mit dem Fotografen gemeinsam Bilder der vegangenen Tage zu bearbeiten und zu diskutieren.

Tag 5: Zeit zur freien Verfügung – Gullfoss, Geysir und Thingvellir
Den Vormittag können Sie mit der Aktivität verbringen, die Ihnen am meisten Spaß macht. Entspannen Sie in Hveragerði‘s hervorragendem Schwimmbad, bearbeiten Sie Ihre Bilder oder verbringen Sie die Zeit bei einem 1,5-2 stündigen Ausritt (optional). Nach dem Auschecken und einem leichten Mittagessen werden Sie zu einem Ausflug zu den beliebtesten Attraktionen Islands abgeholt. Sie besuchen das Thermalgebiet Geysir mit der berühmten Springquelle Strokkur, den „goldenen“ Wasserfall Gullfoss und den Nationalpark Thingvellir, der sowohl historisch als auch geologisch von grosser Bedeutung ist. Am Abend bringt Sie der Bus zurück nach Reykjavík.

Das Programm kann je nach Wetterverhältnissen geändert werden.